Der Morges Vieilles Vignes von Cave de la Côte wird als bester Chasselas der Welt gekrönt

Morges_Vieilles_Vignes_OR_D

Anlässlich der 5. Ausgabe des Mondial du Chasselas in Aigle gewinnt der Morges Vieilles Vignes 2015 von Cave de la Côte in Tolochenaz den Preis des besten Chasselas der Welt. Der Cru aus Morges, der in der Hauptkategorie (trockene Weissweine) den Sieg errang, wird auch mit der Trophäe des besten Weins in der Kategorie „Mehr als 15’000 Flaschen“ ausgezeichnet. Eine Anerkennung des Know- how der Winzer und des technischen Teams der Genossenschaft von Tolochenaz, dessen Erfolgsbilanz jedes Jahr grösser wird. Sie beweist, dass Qualität mit Zugänglichkeit vereinbar ist, denn dieser Weltmeister ist für unter 13 Franken erhältlich.

Der 5. Internationale Verkostungswettbewerb „Mondial du Chasselas“

Organisiert von der Vereinigung zur Förderung des Chasselas (auch Gutedel oder Fendant genannt) unter dem Vorsitz von Frédéric Borloz, Gemeindepräsident von Aigle und Nationalrat, vereinte der Mondial du Chasselas 2016 eine Jury von Vertretern der öffentlichen Kollektivität und Weinfachleuten, um die Auszeichnungen zu verleihen. Die Ergebnisse wurden am 24. Juni im Schloss von Aigle kundgegeben.
Der Morges Vieilles Vignes 2015 von Cave de la Côte wird mit Gold gekrönt und setzt sich in der Hauptkategorie (trockene Weissweine) gegen 638 Schweizer und ausländische Teilnehmer durch. Zum besten Chasselas der Welt gekrönt, erhielt der Cru der Genossenschaftskellerei von Tolochenaz auch den Preis des besten Weins, der in einer Anzahl von mehr als 15’000 Flaschen produziert wird. Cave de la Côte erbringt so den Beweis, dass ein Schweizer Spitzenwein für alle zugänglich ist.

Alte Reben für ausdrucksstarke Aromen

Dieser Chasselas stammt aus über 20-jährigen Reben. Der in der Nase aromatische Wein mit floralen und fruchtigen Noten enthüllt am Gaumen einen ganz eigenen Charakter mit ausdrucksstarken, fruchtigen Aromen. In perfekter Harmonie besticht der Morges Vieilles Vignes durch seine Eleganz und seinen langen Abgang. Mit 12° C zu servieren, als Aperitif und zu Vorspeisen, Süsswasserfisch, weissem Fleisch und Käsegerichten.
Der Jahrgang 2015 ist zum Preis von CHF 12.90/ 75 cl-Flasche erhältlich.

©RELAISMEDIA.com, 2016 / Lizenzfreies Fotomaterial

 

Firmenkontakt in Deutschland:

Cave de La Côte Uvavins Deutschland GmbH

Klaus Immes – Handels- und Vertriebskoordinator

Waldstraße 34

52391 Vettweiss
Ruf: 0178 534 8271 – Fax: 02424 901180

E-Mail: info@uvavins.de

Firmenkontakt Schweiz:

Rodrigo Banto, Önologue & Sylvie Camandona, Verkaufsdirektorin,

Chemin du Saux 5, 1131 Tolochenaz, T 021 804 54 64,

rodrigo.banto@uvavins.ch sylvie.camandona@uvavins.ch

 

 

Cave de la Côte – eine emblematische Genossenschaft 

Die Cave de la Côte ist ein Genossenschaftsunternehmen, das die Trauben von ungefähr 300 Winzer-Gesellschaftern einkellert. Vinifizierung, Flaschenabfüllung und Lagerung in Tanks werden in Tolochenaz vorgenommen. Die Weine werden von Cave Cidis bei Privatpersonen und in der Gastronomie vertrieben.

Rodrigo Banto – ein talentierter Önologe 

Rodrigo Banto, seit 2003 verantwortlicher Önologe der Cave de la Côte, keltert Weine, die regelmässig bei internationalen Wettbewerben ausgezeichnet werden. Nach einer Ausbildung in Agronomie und Önologie an der Universität von Santiago de Chile, absolvierte er mehrere Praktika in Kalifornien und im Bordelais, bevor er für zwei grosse chilenische Kellereien tätig war.